Fellnase

Am Abend des 2. Oktober 2017 mussten wir eine schwere Entscheidung treffen, bei der sich die Kehrseite unserer Arbeit zeigte:

Die Pflegemama unserer ganz besondere Futter- / Pflegestelle in der KTV musste einen ihrer Schützlinge gehen lassen. Die süße und sehr scheue Fellnase wurde schwer verletzt in die Tierklinik eingeliefert. Da sie vor kurzem von uns registriert und gechipt wurde, hat man uns direkt informiert. Nach einer Röntgenaufnahme zeigte sich das ganze Ausmaß der Verletzungen, die uns keine andere Wahl ließen, als ihr Leid zu beenden.

Ihre Pflegemama ließ alles stehen und liegen, um auf ihrem letzten Weg bei ihr zu sein. Diese kleine Samtpfote ist inzwischen die dritte, die nicht mehr zur Fütterungszeit zu ihr zurückkehren wird. Wir sind tief betroffen, dass so ein junges Leben vermutlich durch einen Autounfall aus dem Leben gerissen wurde.

Komm gut über die Regenbogenbrücke, kleine Mietz!