Katzenschutzbund Rostock e.V. | Unsere Pflegestellen
75
page-template-default,page,page-id-75,page-child,parent-pageid-31,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-16.4,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive
 

Unsere Pflegestellen

Unsere Pflegestellen

In unseren Pflegestellen werden besonders zahme und vor allem junge Tiere und Kitten, aber auch kranke oder verletzte Tiere versorgt, liebevoll betreut und auf ein Leben in einer Familie vorbereitet. Manchmal können wir die Tiere schon innerhalb weniger Wochen wieder ausziehen lassen, doch manchmal dauert es mehrere Wochen oder Monate bis sie vermittelbar sind. Wir sind stets sehr bemüht für unsere Samtpfoten ein für sie ideales Zuhause zu finden.

Es erreichen uns fast täglich Anrufe über in Not geratene Tiere. Wir würden so gerne allen diesen Tieren helfen, doch sind meistens unsere Aufnahmekapazitäten bis an den Rand erschöpft!

Aus diesem Grund suchen wir dauerhaft verantwortungsbewusste und engagierte Menschen, die uns als Pflegestelle unterstützen möchten. Wenn du Zeit, Platz, Interesse und eventuell schon ein wenig Vorerfahrung besitzt, melde dich bei uns! Auch wenn wir dir für deine Arbeit keine Entschädigung zahlen können, hilfst du den kleinen Lebewesen und ermöglichst ihnen so einen schönen Start in ihren neuen Lebensabschnitt! Natürlich stehen wir mit Rat und Tat zur Seite und vermitteln die Tiere anschließend, wenn sie bereit sind in eine Familie zu ziehen! Zudem begleiten wir dich bei Tierarztbesuchen und übernehmen die Kosten, die dafür anfallen!

Was sind die Aufgaben einer Pflegestelle?

Als Pflegestelle nehmt Ihr für eine gewissen Zeit eine Katzen, ein Kitten oder je nach Gegebenheiten eventuell auch zwei Kitten bei Euch auf. Die meisten Katzen bleiben so ungefähr 1-2 Monate in der Pflegestelle, bevor wir sie vermitteln. Hat die Katze ein paar gesundheitliche Probleme, dann bleibt sie etwas länger, bis sie wieder vollständig fit und genesen ist.

Habt Ihr eine unserer Katzen bei Euch zur Pflege, versorgt ihr die Mieze, kümmert Euch um sie und integriert sie in Euren Alltag, bis wir ein schönes Zuhause suchen können. Wir haben sehr oft die Erfahrung gemacht, dass insbesondere scheue und ängstliche Tiere in unseren Pflegestellen durch die Ruhe und enge Nähe zum Menschen schnell auftauen und Streichel- und Kuscheleinheiten richtig genießen.

Nicht jede Katze entwickelt sich zum Schmusetiger, aber die meisten freuen sich, in einem schönen Zuhause leben zu können und nicht mehr auf der Straße ums nackte Überleben kämpfen zu müssen.

Ihr braucht kein großes Haus mit Garten, um uns als Pflegestelle zu unterstützen, sondern nur ein wenig Platz, etwas Zeit und ganz viel Geduld und Tierliebe.

Du möchtest uns als Pflegestelle unterstützen?

Dann melde dich gerne bei uns! Wir versuchen uns dann schnellstmöglich mit dir in Verbindung zu setzen und offene Fragen zu klären. Wir freuen uns auf dich!

Nimm jetzt Kontakt auf