Unser Verein

Der Katzenschutzbund Rostock e.V. setzt sich seit über  20 Jahren für die „Streunerkatzen“ auf Rostocks Straßen ein. Dabei handelt es sich meist um ausgesetzte Hauskatzen und deren Nachkommen.
An 12 Futterstellen werden in Rostock über 50 freilebende Katzen von unseren 34 ehrenamtlichen Mitgliedern des Vereins umsorgt. Sie bekommen täglich Futter und finden in den Schlafhäuschen Schutz vor der Witterung. Das Leben auf der Straße ist für die Katzen eine Tortur und ohne unsere Hilfe würden viele nicht lange überleben. Nicht selten werden Katzen direkt an unseren Futterstellen ausgesetzt. Auch werdende Katzenmamas finden sich bei uns ein und hoffen auf Hilfe.

Besonders zahme und vor allem junge Tiere (Babys), aber auch kranke oder verletzte Tiere werden von uns aufgenommen. Sie werden tierärztlich versorgt und in der Pflegestelle liebevoll betreut. Wir sind dann sehr bemüht für diese Samtpfoten ein für sie ideales Zuhause zu finden. Neu dazu gekommene und besonders scheue Katzen werden nach genauerer Beobachtung eingefangen, tierärztlich vorgestellt, kastriert und an der Futterstelle weiter betreut.

Nicht nur die Betreuung der Futterstellen zählen wir zu unseren Aufgaben. Immer häufiger bekommen wir Anrufe oder Nachrichten über in Not geratenen oder herum streunernden Katzen, die unsere Hilfe brauchen.

Unsere Satzung (PDF)

Mitgliedsantrag (PDF)