Katzenschutzbund Rostock e.V. | Findus und Ida
16541
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-16541,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-16.4,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive
 

Findus und Ida

Findus und Ida wollen ausziehen

Diese beiden sind wie Pech und Schwefel – schwer voneinander zu trennen. Findus und Ida werden deshalb nur zusammen vermittelt. Sie machen so gut wie alles zusammen: Spielen, Toben, frech und wild sein.

 

Die beiden sind im September 2020 geboren und noch etwas ängstlich. Daher brauchen sie nach dem Umzug sicher ein wenig Zeit, um richtig aufzutauen. Wenn es soweit ist, sind sie kittentypisch noch sehr ungestüm und haben nur Flausen im Kopf. Ein katzenerfahrenes Zuhause wäre also ideal.

 

Ida ist zwar kleiner, beweist dafür aber den größeren Mut.

 

Findus ist an Frechheit nicht zu übertreffen und inspiziert gerne mal, ob alle Fenster sicher verschlossen sind. Eine Fenstersicherung ist hier also ein Muss.

 

Die beiden sind an Kinder gewöhnt und kommen wunderbar mit ihnen klar. In Sachen Kuscheln brauchen Sie noch etwas Zeit, um richtig anzukommen und Vertrauen zu fassen.

 

Gesicherter Freigang oder Freigang nach einer langen Einwöhnungszeit sind durchaus vorstellbar, aber kein Muss.

 

Findus und Ida werden vollständig geimpft, gechipt und kastriert abgegeben.

 

Der Umzug erfolgt erst nach einer positiven Vorkontrolle im neuen Zuhause und der Zahlung einer Schutzgebühr in Höhe von insgesamt 80 Euro. Es wird ein Schutzvertrag erstellt.

 

Interesse?

Vermittlungsablauf:

  • Download Fragebogen:

 

https://katzenschutzbund-rostock.de/wp-content/uploads/2020/05/Vorkontrolle_Fragebogen.docx              

 

Category
Zuhause gefunden